Das Seminar beschäftigt sich mit wichtigen Fragen, die in der Arbeit mit Menschen aus dem Autismusspektrum und deren Angehörigen zentral sind:

  • Die Diagnose ist klar – was kann der nächste Schritt sein?
  • Welche Unterstützungsmöglichkeiten und welche Barrieren kann es geben?
  • Wer sollte welches Expert:innenwissen aufbauen?
  • Eltern mit Autismus – eine zusätzliche Herausforderung – aber für wen?
  • Wer benötigt welche Art der Unterstützung und Begleitung?
  • Wer entscheidet darüber, wer im Prozess hilfreich und unterstützend sein soll?
  • Was hat sich als hilfreich und praktikabel bewährt?

Praxisorientiert und entlang der genannten Fragen werden Prinzipien der Beratung und Begleitung von Eltern und Familien erörtert. Expert:innen mit eigener Autismuserfahrung werden hilfreich zur Seite stehen.

Darüber hinaus stehen Eltern aus dem Autismusspektrum im Zentrum der Betrachtung heilpädagogischer Begleitung. Eine autistische Mutter wird die Gruppe vertrauensvoll, kreativ und konstruktiv an den Besonderheiten ihrer Rolle teilhaben lassen.

Sie haben die Möglichkeit, sich folgende Kompetenzen zu erarbeiten:
  • Leitprinzipien der Beratung und Begleitung von Eltern und Familien erörtern,
  • praktische Erfahrung in der Zusammenarbeit mit autistischen Eltern sammeln,
  • pädagogische Zielstellungen transparent und vernetzt erarbeiten,
  • die Expertise autistischer Eltern im Kontext heilpädagogischen Handelns integrieren,
  • die professionelle Rolle für die Begleitung und Unterstützung von Familien reflektieren.
Autismus im Familienkontext
Kurs-Nr.:
24 W 7.6.1
 
 
Referentinnen:
Termin:
Freitag, 11. Oktober 2024, 13:00-20:00 Uhr
Anmeldung bitte bis:
06. September 2024
Umfang:
7 Einheiten
Zielgruppe:
HeilpädagogInnen
Max. Gruppengröße:
18 Personen
Verpflegung:
Tagungsverpflegung ist in den Kosten enthalten
Veranstaltungsort:
Freie Heilpädagogische Praxis
Löwenzahnweg 17
41539 Dormagen
Webseite
Kosten:
BHP-Mitglieder 145,00 €
Nichtmitglieder 185,00 €