Das Spiel ist ein wesentliches Element der kindlichen Entwicklung. Im Spiel zeigen Kinder, was sie können, wo ihre Vorlieben sind und welche Themen sie aktuell beschäftigen. Spielsituationen ergeben sich meist »plötzlich« und sind oft nicht planbar. Neugier und Begeisterung der Kinder für andere SpielpartnerInnen (Peers) und die Spielgegenstände bestimmen das Spiel, welches von Prozesshaftigkeit und einem offenen Ausgang geprägt ist.

Für Kinder mit einem hohen Bedarf in der Verhaltensunterstützung und komplexen Entwicklungshindernissen kann diese Offenheit eine Herausforderung sein, wenn sie beispielsweise die Spiel- und Kontaktangebote potenzieller SpielpartnerInnen , die Möglichkeiten im Umgang mit den Spielgegenständen oder die wechselnden Abläufe und Regeln des Spieles nicht bemerken.

Im Seminar soll der Frage nachgegangen werden, wie pädagogische Prozesse für Spielsituationen einerseits zielorientiert geplant und methodisch durchdacht werden können.  Andererseits sollen gemeinsam Antworten darauf gefunden werden, wie durch das Prinzip einer strukturierten Flexibilität das Spiel der Kinder weiterhin offen gestaltet werden kann. Anhand von Praxisbeispielen werden didaktisch-methodische Schritte diskutiert, wie durch eine gezielte Auswahl von Spielformen und Spielmaterialien die Entwicklung von Kontaktbereitschaft und Interaktion, Kommunikation, Lernen und Kooperation unterstützt werden können. Dabei wird Bezug zum Lebensalltag der Kinder genommmen und die Übertragbarkeit von unterstützenden Spielstrukturen in das gemeinsame Spiel mit Peers betrachtet.

Sie haben die Möglichkeit, sich folgende Kompetenzen zu erarbeiten:
  • Spiel in Bezug auf die Bedarfe von Kindern mit (komplexem) Unterstützungsbedarf beschreiben
  • Spiel als Ort der Begegnung beschreiben und leben
  • Spiel als Erfahrungsfeld für den Erwerb von Kompetenzen zur Teilhabe am Familienalltag verstehen
  • Spielmaterialien personenzentriert auswählen und adaptieren
  • die eigene Rolle als Fachkraft reflektieren.
Heilpädagogische Entwicklungsförderung im Spiel – Begleitung von Kindern mit Komplexer Behinderung in den ersten Lebensjahren
Kurs-Nr.:
23 O 40
 
 
Referentin:
Silke Schellbach
Termin:
Samstag, 14. Oktober 2023, 09:00-13:00 Uhr
Samstag, 21. Oktober 2023, 09:00-13:00 Uhr
Umfang:
12 Einheiten
Anmeldung bitte bis:
16. September 2023
Zielgruppe:
HeilpädagogInnen und andere pädagogische Fachkräfte
Max. Gruppengröße:
20
Format:
Online
Kosten:
BHP-Mitglieder 145,00 €
Nichtmitglieder 190,00 €