Kreatives und (auto)biografisches Schreiben in der Heilpädagogik

Andreas Fröhlich sagte einmal, wenn ein Mensch in einer Institution lebe, umfasse seine Lebensgeschichte nur die Zeit, in der sich noch jemand an die kleinen Alltagsgeschichten erinnere: die besondere Geburtstagsparty, den Ausflug mit dem unfreiwilligen Bad im Bodensee, die Liebesgeschichte… Dabei prägen uns genau diese kleinen Geschichten, die wir erzählen und die häufig mit einem Schmunzeln verbunden sind.

Viele Menschen schreiben ihre Erlebnisse und Erfahrungen  auf, was ihrer Lebensgeschichte noch einmal und ganz neu Bedeutung gibt. Wenn wir uns vergegenwärtigen, wie häufig heilpädagogisches Personal wechselt, wird deutlich, dass wir von vielen Klientinnen und Klienten zwar Akten und Testergebnisse haben, aber keine lebendige Lebensgeschichte.

Die methodischen Ansätze des kreativen und (auto)biografischen Schreibens geben HeilpädagogInnen einfache Möglichkeiten an die Hand, mit KlientInnen Texte zu verfassen, die für alle Beteiligten der Begleitung von Bedeutung sind.  

Schreiben können wir mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen jeden Alters, mit Eltern und Verwandten, mit Menschen mit oder ohne Behinderung. Und wer nicht selbst schreiben kann, diktiert.

Dabei entstehen Geschichten, Märchen, poetische Texte, Gedichte, Songtexte etc., witzig oder berührend.

Im Workshop schreiben wir selber Texte, die wir miteinander teilen können. Wir lernen methodische Schreibimpulse kennen, die für verschiedene Zielgruppen variiert werden können, und beschäftigen uns mit Hilfsmitteln für spontanes Schreiben, z. B. in Begleitung und Therapie. Zudem reflektieren wir über Organisationsformen für Schreibgruppen, z. B. in Senioren-Einrichtungen.

Ihr braucht: Papier und Stifte zum Schreiben, sowie leckeres Essen für die Pausen. (Sorgt für euch!) Für alle anderen Materialien sorge ich.

Auf ins gemeinsame Schreib-Abenteuer! Lasst uns Freude erfahren in der Begegnung und dem Teilen von Ideen, Erfahrungen, Fantasien und Texten, humorvoll und berührend: Frei nach dem Motto: „Und wann hast du deinen letzten Kirschkern gespuckt – und getroffen?“

Rote Schuhe, schwarze Nudeln, wilde Träume und der Vollmond im letzten Sommer – Oder: Wann hast du den letzten Kirschkern gespuckt?
Kurs-Nr.:
23 O 3
 
 
Referentin:
Gabriele Weiss
Termin:
Freitag, 20. Januar 2023, 09:00-17:00 Uhr
Samstag, 21. Januar 2023, 09:00-17:00 Uhr
Anmeldung bitte bis:
16. Dezember 2022
Umfang:
16 Einheiten
Zielgruppe:
HeilpädagogInnen und andere pädagogische Fachkräfte
Max. Gruppengröße:
12
Format:
Online
Kosten:
BHP-Mitglieder 195,00 €
Nichtmitglieder 255,00 €