Ein Coachingangebot – online

Heilpädagogisches Selbstverständnis strebt danach, unter erschwerten Bedingungen (z. B. schwere mehrfach bedingte Behinderungen, herausfordernde Verhaltensweisen, belastende Familienkonstellationen) pädagogisch wirksam zu handeln.

In den angebotenen Coachingtreffen (online) arbeiten die Teilnehmenden gemeinsam an der Lösung von Problemsituationen ihrer Praxis. Ein zentraler Prozess ist die Vergegenwärtigung unterschiedlicher Wahrnehmungen und Sichtweisen als Voraussetzung zur Entwicklung von Lösungsansätzen. Durch den Einsatz von Methoden der kollegialen Beratung und kreativer Verfahren werden individuelle Perspektiven und subjektive Lebenswirklichkeiten mit unmittelbar erfahrbarer Klarheit zum Ausdruck gebracht und verstehbar.

Die Bearbeitung von Fallbeispielen generiert hilfreiche Reflexionen und Anregungen für die Praxis. Zugleich entsteht eine Situation exemplarischen Lernens für die Gruppe. Es werden sowohl heilpädagogische Vorgehensweisen in herausfordernden Situationen aufgezeigt als auch methodisch kreative Ansätze zur Gestaltung von Fallbesprechungen vermittelt. Für die drei Treffen wird jeweils ein methodischer  Schwerpunkt gesetzt:

„In einem Menschen begegnet uns seine Geschichte“.

In der ersten Sitzung steht die Auseinandersetzung mit biografischen Aspekten der KlientInnen im Vordergrund. Es ist eine entscheidende Phase im Fallgespräch erreicht, wenn  Zusammenhänge zwischen der persönlichen Geschichte eines Menschen und seiner aktuellen Situation verstehbar werden. So begegnen sie uns als Personen vor dem Hintergrund ihrer Biografie. Kreative, symbolische Darstellungen bieten die Möglichkeit, die reflektierende Analyse der Informationen empathisch mit den KlientInnen zu verbinden.

 Jeder lebt in seiner Wirklichkeit“.

Menschen konstruieren ihre subjektiven Lebenswirklichkeiten. Häufig werden für herausfordernde Situationen die unterschiedlichen Perspektiven der Beteiligten unzureichend berücksichtigt. Der Schwerpunkt liegt daher in der Übung von Perspektivwechsel als ein weiterer Schlüssel zu einem umfassenden und ganzheitlichen Verstehen.

 „Ist das Ergebnis auch die Lösung?“

Verständlicherweise wünschen sich Teilnehmende einer Fallbesprechung greifbare Ergebnisse und konkrete Handlungsvorschläge. Nachhaltige Wirksamkeit kann sich entfalten, wenn es im Laufe der Reflexions- und Kommunikationsprozesse gelingt, sich aus der Fixierung einer oft bedrängenden Problematik zu lösen. In der dritten Sitzung steht der Einsatz kreativer Verfahren für die Initiierung einer entwicklungsförderlichen Atmosphäre im Mittelpunkt, um den Blick für Ressourcen und Potenziale zu öffnen.

Die drei Termine werden im Verbund angeboten. Sie richten sich an Fachkräfte heilpädagogischer Handlungsfelder. Die Teilnehmenden erhalten jeweils vor der Sitzung ein Thesenpapier zur Einstimmung.

Darstellen heißt Klarstellen - Herausfordernde Situationen kreativ verstehen
Kurs-Nr.:
23 O 19
 
 
Referent:
Michael Michels
Termine:
Dienstag, 07. März 2023, 17:00-19:00 Uhr
Dienstag, 14. März 2023, 17:00-19:00 Uhr
Dienstag, 21. März 2023, 17:00-19:00 Uhr
Umfang:
8 Einheiten
Anmeldung bitte bis:
10. Februar 2023
Zielgruppe:
HeilpädagogInnen und andere pädagogische Fachkräfte
Teilnehmerzahl
10
Format:
Online
Kosten:
BHP Mitglieder 150,00 €
Nichtmitglieder 195,00 €