Verstehen, verstanden werden, sich mitteilen, sich verständigen, informieren, aushandeln und partizipieren – Kommunikation ist Grundlage und Voraussetzung jeglichen heilpädagogischen Agierens.

Da Kommunikation sehr vielfältig ist und über die verbale, lautsprachliche, deutsche Standardsprache hinausgeht und HeilpädagogInnen in ihren Tätigkeitsfeldern in besonderem Maße mit Vielfalt konfrontiert sind, bedarf es den Einsatz verschiedener Kommunikationsmittel. Auf dem Weg zu einer inklusiven Gesellschaft gilt es für  Professionelle, Möglichkeiten und Wege der Inklusion und Partizipation aufzuzeigen und zu schaffen. In diesem Methodenseminar werden Ihnen verschiedene kreative Konzepte der vielfaltsorientierten Kommunikation vorgestellt und Wege der Implementierung in die Praxis aufgezeigt. Dafür sind Anteile im Selbststudium und Praxistransfer vorgesehen.

Sie haben die Möglichkeit, sich folgende Kompetenzen zu erarbeiten:
  • Die eigene professionelle Grundhaltung reflektieren,
  • sich mit asymmetrischen Beziehungskonstellationen kritisch auseinandersetzen,
  • die Grundlagen von Kommunikation und Unterstützter Kommunikation beschreiben,
  • inklusive Kommunikationsmethoden (z. B. Leichte Sprache, Gebärden- und Bildgestützte Kommunikation) anwenden,
  • interkulturelle Kommunikationsmethoden anwenden,
  • die Grundlagen für das Arbeiten mit Dolmetscherdiensten (inkl. Gebärdensprachdolmetschen) kennen.
„All inklusiv“ – vielfältige Kommunikationsmethoden
Kurs-Nr.:
23 F 6.4
 
 
Referentin:
Rihab Chaabane
Termine:
Mittwoch, 26. April 2023, 16:00–19:00 Uhr
Donnerstag, 27.April 2023, 16:00–19:00 Uhr
Mittwoch 03. Mai 2023, 16:00–19:00 Uhr
Donnerstag 04. Mai 2023, 16:00-19:00 Uhr
Anmeldung bitte bis:
23. März 2023
Umfang:
20 Einheiten
Max. Gruppengröße:
30
Zielgruppe:
HeilpädagogInnen und andere pädagogische Fachkräfte
Format:
Online
Kosten:
BHP-Mitglieder 215,00 €
Nichtmitglieder 280,00 €