Sprache in Schrift und Wort haben einen hohen Stellenwert in der Gesellschaft sowie für eine Wahrnehmung der bürgerlichen Rechte und Pflichten. Ein Verstehen Können von behördlichen Informationen, Nachrichten und Umweltwissen trägt bei zu einem Empfinden von Dazugehörigkeit und macht das in der UN-BRK verankerte Recht auf Information und Partizipation erfahrbar.

Insbesondere Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen, funktionalem Analphabetismus oder mit geringen Deutschkenntnissen erleben Barrieren in der Zugänglichkeit von Wissen und Information sowie Teilhabe an der Gesellschaft. Das Konzept der Leichten Sprache bietet Fachkräften ein praxisnahes Instrument zur Übersetzung von Text und Sprache. Die AdressatInnen Leichter Sprache erfahren somit in und durch kommunikative Prozesse mehr Handlungssicherheit und Teilhabe. 

Ihr Profit:
  • Sie lernen die Hintergrundgeschichte, Konzept und Einsatzmöglichkeiten der Leichten Sprache kennen.
  • Sie können die Unterschiede zwischen der Standardsprache, einfachen Sprache und Leichten Sprache erkennen.
  • Sie lernen die Grundregeln der Leichten Sprache kennen.
  • Sie lernen Schriftstücke in Leichte Sprache zu übersetzen und zu formulieren.
  • Sie werden befähigt, Leichte Sprache in Ihrem Arbeitsfeld anzuwenden.
„Sag’s einfach“ – Leichte Sprache. Die Brücke für mehr Teilhabe
Kurs-Nr.:
23 F 6.1
 
 
Referentin:
Rihab Chaabane
Termin:
Donnerstag, 02. Februar 2023, 16:00-19:00 Uhr
Donnerstag, 09. Februar 2023, 16:00-19:00 Uhr
Anmeldung bitte bis:
05. Januar 2023
Umfang:
8 Einheiten
Zielgruppe:
HeilpädagogInnen und andere pädagogische Fachkräfte
Max. Gruppengröße:
30
Format:
Online
Kosten:
BHP-Mitglieder 90,00 €
Nichtmitglieder 125,00 €