– Partizipative Zugänge für nachhaltige Organisationsentwicklung durch lebendige Konzeptionen

Sexuelle Gewalt ist real und findet in Organisationen der Eingliederungshilfe nachweislich statt. Der Anspruch an professionelles Handeln besteht in lebendiger Präventionsarbeit auf der Grundlage fachlich fundierter Präventionskonzepte.

Die Prävention sexueller Gewalt berührt sowohl die Haltungen aller AkteurInnen, als auch die Organisationsstrukturen. Wenn Prävention gelingen soll, müssen sich Konzepte an den Menschen orientieren und die Organisationskultur weiterentwickeln. Partizipative Herangehensweisen zur praxisnahen Konzeptionsentwicklung sorgen bereits in der Erarbeitung für präventive Wirkung. In diesem Online-Seminar erfolgt eine praxisnahe Annäherung an die konzeptionelle Arbeit über partizipative Zugänge und Arbeitswesen im Bezugsrahmen „KlientInnen-Organisation-Fachkräfte“.

Prävention sexueller Gewalt in der Eingliederungshilfe – Partizipative Zugänge für nachhaltige Organisationsentwicklung durch lebendige Konzeptionen
Kurs-Nr.:
22 O 34
 
 
Termin:
Freitag, 23. September 2022, 16:00-19:30 Uhr
Anmeldung bitte bis:
26. August 2022
Referent:
Andreas Nitsche
Zielgruppe:
HeilpädagogInnen und andere pädagogische Fachkräfte
Max. Gruppengröße:
30
Format:
Online via Zoom
Kosten:
BHP-Mitglieder 40,00 €
Nichtmitglieder 55,00 €