– Einsamkeit und Langeweile als Herausforderung

In Kooperation mit SEDiP – Stiftung für Entwicklungsfreundliche Diagnostik und Pädagogik

Einsamkeit und „innerer Leerlauf“ (Langeweile) ist ein zentrales Thema in der Gesellschaft, insbesondere für allein lebende Menschen. Durch die in den letzten Jahrzehnten erfolgte Ambulantisierung der Wohnformen und Dezentralisierung der Unterstützungsangebote trifft dieses Problem in verstärktem Maß auch auf Menschen mit Beeinträchtigungen und (drohender) Behinderung zu. Denn es stellt sich ihnen nun deutlicher die Aufgabe, die eigene Zeit sinnvoll und emotional befriedigend zu gestalten sowie soziale Kontakte zu initiieren und so zu pflegen, dass sich daraus tragfähige Beziehungen entwickeln (können).

Daraus erwächst die doppelte Aufgabe für Fachkräfte im ambulanten Wohnen, Menschen mit Beeinträchtigungen und (drohenden) Behinderungen dahingehend zu unterstützen, Beziehungen sozial kompetent zu entwickeln sowie das Umfeld zu sensibilisieren, soziale Kontakte und Freundschaften unabhängig von Behinderungen, Auffälligkeiten, Anders-Sein wahrzunehmen.

In diesem Seminar werden die Erkennungsmerkmale der Einsamkeit und ihre sozio-emotionalen Hintergründe beleuchtet.

Sie haben die Möglichkeit, sich folgende Kompetenzen zu erarbeiten:
  • Erkennungsmerkmale für Einsamkeit auf den verschiedenen Entwicklungsniveaus beschreiben,
  • den Unterstützungsbedarf entwicklungspsychologisch basiert und im Hinblick auf die Fähigkeit, Beziehungen zu gestalten, differenziert einschätzen,
  • Menschen darin befähigen, mit ihrer Einsamkeit und Langeweile konstruktiv umzugehen oder sie zu überwinden,
  • im Umfeld die Sensibilität für Vielfalt anregen,
  • hilfreiche, die Einsamkeit abschwächende Maßnahmen für das eigene heilpädagogische Handeln – einschließlich der Unterstützung im jeweiligen Sozialraum – entwickeln,
  • die eigene Rolle als Fachkraft und professionelleR BeziehungspartnerIn reflektieren.
„Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei…!“ – Einsamkeit und Langeweile als Herausforderung
Kurs-Nr.:
22 E 13
 
 
Referentinnen:
Sabine Frehn | Nadine Sommer
Termin:
Freitag, 23. September 2022, 15:30-19:00 Uhr
Samstag, 24. September 2022, 09:00-17:00 Uhr
Umfang:
12 Einheiten
Anmeldung bitte bis:
05. August 2022
Zielgruppe:
HeilpädagogInnen und andere pädagogische Fachkräfte
Teilnehmerzahl:
20
Verpflegung:
Mittagessen und Getränke sind in den Kosten enthalten
Veranstaltungsort:
Haus Müllestumpe
An der Rheindorfer Burg 22, 53117 Bonn
Webseite
Kosten:
BHP-Mitglieder 255,00 €
Nichtmitglieder 315,00 €